Eiche©KORIDASS-2.jpg

KORIDASS

 
Andreas_K._Bildhauer_©_R._Fischenich_(6)

Zum Künstler

Als Besucher einer Kunstausstellung sieht man

immer die fertige Skulptur.

Wie aber werden aus dicken Baumstämmen ausdrucksstarke Arbeiten? Wie entstehen diese Werke?
Der Bildhauer Andreas Koridass ist fasziniert von Bäumen. Besonders von uralten Baumriesen, die vermodern,

wenn sie gefallen sind und zu Biotopen für Insekten und Pilze werden, bis sie gänzlich wieder vergehen

und so zur Grundlage für neues Wachstum werden.

Holz ist das Material, das der Künstler für seine Arbeiten bevorzugt, mit dem er meisterlich umzugehen versteht.

Das Holz von Eichen, Platanen, Zedern [etc.], das er nach Beschaffenheit und Volumen iaussucht;

aufgeplatzte Rinden, Astlöcher und Bruchverletzungen inspirieren ihn.

Zeichnungen im Vorfeld klären den Arbeitsprozess, zeigen das spätere Aussehen.

Diese begleiten aber auch den Arbeitsprozess.

Holz und Zeichnung nähern sich zur fertigen Arbeit an.

 
 
 
 
Andreas_K_edited.jpg

Projekt "Wächter am Limes"

„Wir sind die Kunst!
Und die Kunst ist der Schmerz
und nicht die Therapie!“

Gottfried Benn

 

Grafik-Design

Logo-Gestaltung, Zeitungs- und Zeitschriften-Design, Kunstkataloge, Akzidenzen,

Foto-Design, Bildbearbeitung, Scan- und Digitalisierungs-Service, Wand- und Autobeschriftungen

 
 

Contact

Rieslingstraße 30, 55129 Mainz, Germany

06131 58 16 99

Danke für's Absenden!